Steuern prima casa

Immobilien mieten und kaufen in Italien - alles was man wissen sollte

Steuern prima casa

Beitragvon BHK » Di 13. Mär 2012, 19:56

Ciao,

wir haben seit einigen Monaten eine Immobilie in Ligurien. Ich habe gelesen, dass man in Italien auf jeden Fall eine Steuererklärung abgeben muß. Ist dies so? Weiß jemand wie sich das mit dem prima casa - seconda casa verhält? Was geschieht, wenn man nach ca. 1 Jahr sich dann doch mit seconda casa anmeldet. Wie hoch ist die Nachzahlung? Werden Stundungszinsen berechnet?

Grazie

Brigitte
BHK
 
Beiträge: 1
Registriert: Di 13. Mär 2012, 19:47

Re: Steuern prima casa

Beitragvon Casalupo » Fr 7. Sep 2012, 08:31

Hallochen,ich habe mich eben erst angemeldet auf der Info-Seite.Vielleicht hat sich die Frage ja erledigt. Falls nicht: wir haben seit vielen Jahren ein Haus in Ligurien ( Levante). Eine Steuererklaerung muessen wir nicht abgeben, da wir kein Einkommen hier haben,aber die Grundsteuer muss man selbstverstaendlich bezahlen. Bisher ICI jetzt IMU, fuer seconda casa falls der 1.Wohnsitz weiterhin in old Germany ist. ICI war bisher rund 250 Euro pro Jahr, jetzt IMU wohl 500 pro Jahr. Fuer die Neuberechnung IMU haben wir uns an Rechtsanwalt Dr. Bernhard Resch, Steuerberater
39100 Bozen, Mazziniplatz 12 Tel. 0471/266316 Fax 0471 40 71 12 gewendet. Das ist zu empfehlen. Er hat das ganz schnell gemacht, fuer den Pauschalpreis von 100 Euro (plus Mwst). Wir sind Mitglied in Schutzgemeinschaft Italien -auch eine empfehlenswerte Sache( schau mal auf die Seite http://www.schutzgemeinschaft-italien.de/. Die erste Rate (musste man bis Juni bezahlen) war 250 Euro, die 2.Rate folgt zum Jahresende, unsere Gemeinde (wie viele andere auch) hat sich noch nicht auf den Prozentsatz festgelegt, warscheinlich aber 7,4% vom Katasterwert.Fuer weietre Fragen stehen wir gern zur Verfuegung.
cordiali saluti
Monika
Hallo noch mal,
ich habe mich nicht ganz korrekt asgedrueckt,In Italien unterliegt selbst genutztes Immobilieneigentum der Einkommensteuerpflicht, aber entscheidend ist der Katasterwert (rendita catastale) als Bemessungsgrundlage . Er darf nicht ueber 500 Euro liegen.Jeder wird fuer sich besteuert ,also Eheleute nicht zusammen, jeder muss eine Steuererklaerung machen, wenn Ihr Haus auf beide eingetragen ist und der Katasterwert bei der Eimzelperson nicht ueber 500 Euro liegt droht also keine Gefahr.
gruss
Monika
Casalupo
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 08:04

Re: Steuern prima casa IMU

Beitragvon laurino » Sa 1. Jun 2013, 16:57

Die erste Rate der IMU - Liegenschaftssteuer ist am 17. Juni 2013 fällig. Die neue Liegenschaftssteuer IMU (imposta municipale unificata) ersetzt sowohl die bisherige komunale Grundsteuer ICI als auch die Einkommensteuer, wenn die Liegenschaft nicht vermietet wird und kein Einkommen erzielt wird. Davon befreit sind nur der Hauptwohnsitz (mit residenza) und lanwirtschäftliche Gebäude und landwirtschaftliche Flächen in Berggebieten. Die IMU ist in 2 Halbjahresraten über eine italienische Bank oder über ein Postamt in Italien bis zum 17.06.2013 und bis zum 16.12.2013 einzuzahlen.

Wem die Berechnungen zu aufwändig sind, sollte zumindest beim ersten Mal die Steuer von einem Steuerberater berechnen lassen.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gerne der Steuerberater Dr. Bernhard Resch, siehe Link:

http://www.insidertipps-italien.com/ind ... kosten.htm
laurino
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 16:41


Zurück zu Immobilien mieten und kaufen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste