Seite 1 von 2

Pesto, focaccia und Sardinen

BeitragVerfasst: Do 11. Feb 2010, 17:12
von Insidertipps
"Ligurien verfügt als einzige Region Italiens über Alpen, Apennin und Meer, und als einziges nördliches Gebiet des Landes über das Privileg des milden Klimas durch den Einfluss der Küste des Meeres und den Schutz im Norden durch beträchtliche Bergketten. Diese Tatsachen und die traditionelle kaufmännische Geschichte Genuas haben eine Gastronomie begünstigt, welche auf harmonische Weise die Produkte von Wald, Garten und Meer einzusetzen weiß.

Aus dem harmonischen Zusammenspiel von olivgrün und hellblau entsteht ein Gleichgewicht , dass sich mit hervorragenden Produkten auszeichnet, wie das delikate Olivenöl, die geschmackvollen Gartenprodukte und edle, würzige Weine.

Das Produkt, welches mehr als alle anderen rund um die Welt bekannt wurde, ist sicherlich das Basilikum, eine kleine Pflanze mit ebenfalls kleinen Blättchen, die zusammen mit Pinien, Knoblauch und Parmesan auf perfekte Weise vermählt wurde und woraus die wohl bekannteste Soße für Nudelgerichte entstand der "Pesto".

Ein weiteres "grünes" Element sind die Füllungen, sowohl für frische Nudelgerichte wie Pansotti und Ravioli, als auch für salzige Torten, sie die legendäre "Pasqualina" und der gefüllte Kalbsbauch , die "Cima alla Genovese".

Die Ligurische Küche besteht natürlich auch aus den blauen Farben des Meeres: Fisch und Krustentiere von den vorgelagerten Felsen und aus den Tiefen des Ligurischen Golfes. Azurfisch, Sardellen, Limonette oder die herrlichen Bianchetti, oder z.B. Pesce Luna, Saraghi und Branzini.

Die Ligurische Küche wurde auch sehr durch äußere Einflüsse bereichert, die im Laufe der Jahrhunderte durch die reichen Handelsbeziehungen der Seerepublik Genua geprägt wurde. Die Einführung vieler bisher nicht bekannter Nahrungsmittel aus den entferntesten Ländern, kreierte eine ungemein vielseitige Küche und rief z.b. die kräftig gewürzte Fischsuppe
"Buridda" , aus Kabeljau und Stockfisch , ins Leben.

Die Nähe zu Frankreich und dem ausgedehnten Gebiet der Provence hat zu einem intensiven Austausch beigetragen, von dem man immer wieder hier und dort Spuren finden kann, Spuren und Zeichen, die aus dem gesamten westlichen Europa stammen und es ist tatsächlich erstaunlich wie viele heute ganz übliche Zutaten der Ligurischen Küche mit der Katalanischen, Portugiesischen oder der der Provence verwandt sind.

Zahlreich sind auch diejenigen Gerichte mit nordafrikanischem Einschlag. Eine sehr zu erwähnende Spezialität Liguriens ist die "Farinata", einer Art dünner Fladen aus Hirse- oder Weizenmehl, sowie der Focaccia, der zu jeder Tageszeit konsumiert wird. Die Bestandteile sind ganz gesund und einfach : Mehl, Oel, Salz und Wasser.
Auch Liguriens Wälder haben einiges zu bieten : Pilze, schwarze Trüffel und Waldfrüchte gedeihen in Fülle".



Re: Pesto, focaccia und Sardinen

BeitragVerfasst: Di 30. Nov 2010, 15:32
von christiano
Mhhhh - lecker, das klingt wirklich gourmethaft : Chef :

Ciao Christiano

Re: Pesto, focaccia und Sardinen

BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2011, 16:07
von Consta
mhhh.. hört sich ja echt super an. Ich bin ein absoluter Fan von italienischen Essen. : Cool :

Re: Pesto, focaccia und Sardinen

BeitragVerfasst: Di 10. Mai 2011, 07:21
von vivaLaItalia
Jetzt habe ich auch hunger... : Chef :

Re: Pesto, focaccia und Sardinen

BeitragVerfasst: Do 25. Aug 2011, 12:51
von ItaloCamper
ich kann mich da meinen vorpostern nur anschließen!

italienisches essen ist mit das beste und gesündeste, was es gibt ;) kann mir richtig vorstellen wie die italienischen mütter stets da standen und mit viel liebe und diesem hauch von Passionata (Werbelink entfernt) diese ganzen speisen zubereiten!!!

und ich finde auch toll, dass nicht immer nur die bekannten klassiker wie pizza, spaghetti oder tiramisu erwähnt werden!

LG


Re: Pesto, focaccia und Sardinen

BeitragVerfasst: Fr 23. Sep 2011, 12:31
von Bella159
Italienisches Essen ist klasse und speziell die sardische Küche ist wirklich sehr gut! Ich habe ein altes Ravioli Rezept von einer alten sardischen Mama. Die Ravioli werden mit einer Kartoffe-Parmesan-Füllung gefüllt. Dazu gibt es natürlich Tomatensoße. Da möchte man sterben, so gut ist das.

Re: Pesto, focaccia und Sardinen

BeitragVerfasst: Mi 12. Okt 2011, 11:16
von Chrisi
Man möchte doch bestimmt eigentlich noch weiter leben um noch mehr davon zu essen, oder?

Re: Pesto, focaccia und Sardinen

BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2011, 12:31
von Carina08
Mhhhh, ja da bekommt man richtig hunger!! : Wink : und ich muss sofort wieder an unseren Urlaub im Sommer denken. mein freund und ich waren im August in Lingurien/ am Mittelmeer. Waren erst 4 Tage auf dem Mittelmeer unterwegs. Anschließend waren wir noch 4 Tage in Savona und Umgebung. Richtig schön wars!! Uns hat Lingurien super gefallen und wir möchten nächsten Sommer nochmal hin, aber für länger. und evtl in die Toskana.
Hab noch ein paar gefunden, mit denen vielleicht noch ein paar Stunden Sommer zurückzuholen ist : Smile :

Re: Pesto, focaccia und Sardinen

BeitragVerfasst: Mo 7. Nov 2011, 10:53
von Soso
Ja ich bekommen auch richtig hunger. Aber es gibt nicht nur essen, oder ? Italien ist auch für seine Trinkkultur bekannt :) Vor allem für Wein ! ich kann den Nosolia mit seinem einfachen und zarten Geschmack richtig empfehlen ! Ich habe sonst einen Blick in geworfen und gesehen, dass Italiener auch tollen Coktails vorbereiten : Razz : und der Sprizz Campari sieht sehr lecker aus :

Zutaten:

1 Glas Prosecco
4 cl Campari, evtl. bitter oder alkoholfrei
½ Scheibe/n Orange(n)
8 Eis - Würfel

Die Eiswürfel in ein großes Weinglas geben, dann zuerst mit einem Glas Prosecco auffüllen, den Campari dazugeben und die halbe Orangenscheibe zufügen. Mit einem Strohhalm servieren. Ganz einfach und voll frisch!

Re: Pesto, focaccia und Sardinen

BeitragVerfasst: Mo 7. Nov 2011, 11:33
von unomomento
Ja, etwas mal was anderes auszuprobieren ist doch nicht schlecht. Werde ich machen. Danke